Pfingsturlaub 2024 – Tag 2 – Anreise nach Beaune mit Stopp am Auto-Museum Mulhouse

Nachdem der erste Tag zumindest für mich sportlich war, geht es am zweiten etwas gemütlicher zu. Aus dem Elsass geht es in Richtung Beaune im Burgund, diese Strecke allerdings mit dem Auto (vielleicht machen wir das auch einmal mit dem Rad … die Euro-Velo-Route 6 wäre das passende).

Damit wir nicht nur Autobahnkilometer fressen, nutzen wir die Chance und machen einen Stopp im Auto-Museum in Mulhouse. Zusammengetragen haben diese gigantische Sammlung die Brüder Fritz und Hans Schlumpf. Die Halle ist fast unüberschaubar groß und die Menge der Exponate kaum zu erfassen. Ich hätte mir ja auch etwas mehr Hintergrundinformationen gewünscht, aber das ist alles sehr knapp gehalten.

Am späten Nachmittag geht es dann auch weiter in Richtung Beaune. Die Fahrt ist recht entspannt, die Strecke über Belfort und Sochaux kennen wir ja bereits. Gegen Ende zieht es sich dann doch ein wenig. Es ist schon recht spät, aber immerhin noch hell, als wir in Beaune am Campingplatz eintreffen. Der Zeltaufbau geht halbwegs flott von der Hand und birgt diesmal auch keine bösen Überraschungen. Einzig, dass der Benzinkocher wider Erwarten nicht so recht sauber funktionieren will, macht etwas Sorgen. In der teilweise überbordenden Flamme beschädige ich dann auch noch eine unserer Plastik-Löffel-Messer-Gabel-Kombination (Spork ™) – ärgerlich, aber nicht zu ändern. Ich muss vor unserer geplanten Langstreckenradtour im Sommer den Kocher nochmal richtig in Stand setzen und testen, so macht es keine Freude etwas zu kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.