Hollywood and the Beach

Heute war der letzte Tag Urlaub – morgen geht es zurĂĽck in die Heimat 🙂

Ich habe nach einem reichhaltigen FrĂĽhstĂĽck den Tag mit einer Runde Sightseeing und Shopping kombiniert. Begonnen haben wir aber mit einer familiären Pflicht – ich habe Lucie’s und Joe’s Grab besucht und einen BlumenstrauĂź niedergelegt. Mögen sie in Frieden ruhen.

Nächstes Ziel war dann die lokale Outlet Mall – Citadel Mall, im ehemaligen Firestone-Reifenwerk. Ich musste noch etwas Geld ausgeben, denn alles was ich direkt in bar abhebe kostet mich hier sackrich GebĂĽhren. Also habe ich das Geld in eine neue Sonnenbrille investiert, nachdem meine sich mittlerweile regelmäßig in ihre Bestandteile auflöst und mich ziemlich genau seit Studienbeginn an der Hochschule begleitet hat. Ich wollte ja wieder was mit wechselbaren Gläsern. Von Oakley habe ich dann auch was wunderherrlich reduziertes gefunden, leider alles Auslaufmodelle und der Händler wollte mir die Wechselgläser nicht so verkaufen. Also habe ich kurzen Prozess gemacht und mir 2 reduzierte Modelle gekauft – wie sich rausstellte bin ich damit immer noch gĂĽnstiger als nur eines zu nehmen und die Gläser nachzubestellen. Richtig gut so eine neue Brille ohne Kratzer.

Nächstes Ziel beim Sightseeing – der Walk of Fame mit den Sternen und das Chines Film Theater mit den FuĂź und HandabrĂĽcken der Stars im Beton. Ganz lustig, und jede Menge Touristen, Stars, Tourenverkäufer – halt typisch Hollywood. Irgendwie doch nicht so ganz meine Welt.

Zum Ausklingen sind wir dann noch eine Runde an den Strand gefahren, diemal war ich also am Pazifik, und ich war auch Baden – etwas frisch aber ok. Danach noch etwas abhängen am Strand und in der langsam weniger werdenden Sonne liegen. Noch einen Drink und dann ab Richtung Annaheim Hills.

Dort gings dann ans letzte Dinner in den USA, lecker BBQ mit Kartoffeln und saftigem Steak. Während das alles brutzelte habe ich mich an die Arbeit gemacht und meine Sache aussortiert, gesichtet und gepackt. Wahnsinn, es passt tatsächlich alles in die drei verfĂĽgbaren Taschen und Koffer. Nur wiegen muss ich es noch und ggf. etwas nachverteilen – dann sollte aber alles passen.

Ich denke ich werde diesen Blog hier (vielleicht unter anderem Titel) sporadisch weiterfĂĽhren. Vielleicht auch morgen noch ein kleiner Eintrag wenn ich am Flughafen Langweile haben sollte. NatĂĽrlich wird es einen Eintrag geben mit dem Ergebnis der Diplomarbeit. Verteidigung ist am 24.09. im Bau 20 in der Hochschule Mannheim – wer noch Interesse hat, bitte kurze Mail, damit ich den richtigen Hörsaal ordern kann.